Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Sprecher
wetzel

Prof. Dr.-Ing. Thomas Wetzel


Tel.: +49 721 608-46447
thomas.wetzel∂kit.edu
 

Stellvertr. Sprecher
Bild_Bessler_2014_klein.jpg

Prof. Dr. Wolfgang Bessler


Tel.: +49 781 205 4653
wolfgang.bessler∂hs-offenburg.de
 

Koordination
Vanessa Gamer

Vanessa Gamer


Raum: 108
Tel.: +49 721 608-46205
Fax: +49 721 608-43490
vanessa gamerLer2∂kit edu


Institut für Thermische Verfahrenstechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Gebäude 10.91
D-76131 Karlsruhe

SIMET-Simulation Mechanisch-Elektrisch-Thermischer Vorgänge in Lithium-Ionen-Batterien

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Offenburg und dem Helmholtz-Institut Ulm das Graduiertenkolleg „SiMET – Simulation mechanisch-elektrisch-thermischer Vorgänge in Lithium-Ionen-Batterien“ (GRK 2218). SiMET ist zum 1. April 2017 gestartet und wird für zunächst viereinhalb Jahre gefördert. In dem Graduiertenkolleg arbeiten Doktorandinnen und Doktoranden verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen an Modellen, mit denen sich unter anderem simulieren lässt, wie sich Unterschiede im inneren Aufbau auf das Verhalten der Batterien im Betrieb auswirken.

 

 

NEWS

ModVal 2019 in Braunschweig

Am 12. und 13. März 2019 hat eine größere Gruppe der SiMET-Mitglieder an der Konferenz ModVal 2019 in Braunschweig teilgenommen. Mit über 160 Teilnehmenden aus etwa 20 Ländern war die Veranstaltung, die sich speziell den Themen Modellierung und Validierung elektrochemischer Systeme verschrieben hat, ein hervorragender Ort, um den wissenschaftlichen Austausch mit vielen auch auf dem Gebiet von SiMET aktiven Forschenden aus Deutschland, Europa und Übersee zu pflegen.

Zum Bericht

Studientag mit Herrn Prof. Steven Boles am 08. März 2019

Ein wichtiger Treiber der heutigen Batterieforschung ist die Erhöhung der Energiedichte einer Batteriezelle. Durch die angestrebte Elektrifizierung der Mobilität hat die akademische und industrielle Forschung großes Interesse, die Energiedichte einer Batteriezelle zu verbessen. Auf der Anodenseite könnte metallisches Lithium eingesetzt werden, welches die höchste Energiedichte verspricht. Jedoch wird aufgrund der Zuverlässigkeit und Stabilität bisher davon abgesehen und meist Graphit verwendet. Alternative Materialien für die Anodenseite reichen von nanoskaligen Siliziumteilchen über Übergangsmetalloxide bis hin zu reinen Metallen. Jede mögliche Technologie hat ihre Vor- und Nachteile.

Zum Bericht

 
Workshop Scientific Presentation vom 30.-31. Januar 2019

Ein essentieller Teil im wissenschaftlichen Alltag der Kollegiaten/innen ist es, die eigenen Forschungsergebnisse auf Konferenzen darzustellen oder auch Lehrinhalte informativ und motivierend vorzustellen. Dabei kommt es besonders darauf an, die Relevanz und die Kernbotschaft eines wissenschaftlichen Vortrags herauszuarbeiten und dynamisch zu präsentieren.

Zum Bericht

Studientag mit Dr. Dino Klotz am 19. Dezember 2018

Zum letzten Studientag 2018 war Herr Dr. Dino Klotz, ehemaliger Doktorand des IAM-WET und nun PostDoc am International Institute for Carbon-Neutral Energy Research (I²CNER) der Kyushu University in Fukuoka (Japan), eingeladen. In einem zweigeteilten Vortrag berichtete Herr Dr. Klotz den Kollegiatinnen und Kollegiaten zunächst über seinen beruflichen Werdegang, insbesondere über seine Stationen als PostDoc in Japan und Israel.

Zum Bericht